MENU
Kontakt
Sa, 17.04.2021 um 20:00 Uhr

Sekuritas

Die Lichter gehen aus, ein Gebäude «sinniert» und wünscht sich vor dem Abbruch noch eine Liebesgeschichte. Eine schräge Nocturne. Ein Kaleidoskop über Sehnsucht, Einsamkeit und Freiheit.

Sekuritas

Ein nächtlicher Tanz - schräg, verspielt, sinnlich

Eine Nocturne, eine Mischung aus Alltagsstudie und Märchen: Erzählt wird auf eine stimmungsvolle Weise, und mit Spannung und schrägem Humor von einem Bürogebäude, das bald abgerissen wird. Und von seinem letzten Wunsch: Dem Wunsch nach einer Liebesgeschichte.

Doch wer von der Nachtschicht kommt dafür in Frage? Die geheimnisvoll-unnahbare Wachfrau, der arabische Putzmann, die verträumte Sekretärin, der kauzige Koch oder der angeschlagene Chef, der vor leeren Stühlen seine Abschlussrede probt…?

In spärlich erleuchteten Räumen, labyrinthischen Gängen, zwischen verlassenen Arbeitsplätzen und tanzenden Zimmerpflanzen begegnen und beobachten sie sich, weichen sich aus und ziehen sich doch magnetisch an. Und manchmal hilft das Bürogebäude, das über einen eigenen Humor verfügt, mit einem Stromausfall nach…

«Sekuritas» ist ein Kaleidoskop über Sehnsucht und Sicherheit, Einsamkeit und Freiheit, mit Melodien, die ein ganzes Haus durchwirbeln. Eine verspielt-schräge Nocturne und zugleich ein Märchen.

Festivals:

  • Tallinn Black Nights Film Festival 2019
  • Filmfestival Max Ophüls Preis 2020
  • Solothurner Filmtage 2020
Drehort
Schweiz 2019
Laufzeit
115  Minuten

Regie
Carmen Stadler


Verleih
Filmcoopi


Darsteller*innen
Kathrin Veith, Duraid Abbas Ghaieb, Jeanne Devos, Daniel Kasztura, Vilmar Bieri, This Maag
Sprache
Schweizerdeutsch/d

Altersempfehlung
12/14

SRF Filmredaktorin Ann Mayer über «Sekuritas» 04:01 min, aus Kultur-Aktualität vom 22.07.2020

Links
Bilder,
Interview mit Regisseurin, SRF, Filmbulletin, der-andere-film.ch

Zurück zur Übersicht

Close